Home

Ostfriesische Besonderheiten

Ahnenliste

Ortsliste

Berufe

Fachbegriffe

Stammbaum

Bilder & Geschichten

Kopfschatzung

Quellen

Links

Hilfe für Ahnenforscher

Gästebuch

   Ostfrieslands besten Homepages

Listinus Toplisten

Böttcher Genealogie-Topliste

Votingbutton

Begriffe

Die folgende Liste enthält eine Reihe von Erläuterungen diverser Begriffe, insbesondere Übersetzungen lateinischer Ausdrücke aus dem Bereich der Genealogie.

Meine Lateinkenntnisse basieren lediglich auf Wörterbüchern und Internetrecherchen. Eventuelle Korrekturen zu den Lateinübersetzungen hinsichtlich der Grammatik sind daher jederzeit willkommen.

 

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q  R S Sch St T U V W X Y Z 

 


 

A:

ab von, von ... her
aet Alter
aetas Alter, im Alter von
ambo beide
anno im Jahre
annorum Jahre
anni cuventes im selben Jahr
ante capulativ vor der Ehe
antemaridianus Vormittags
apoplexia Schlaganfall
Aussatz Lepra
Auszehrung Tuberkulose
avia die Großmutter
avius der Großvater

 

B:

Bademutter Hebamme
baptismate taufen
baptizatio die Taufe
baptizatus getauft

 

C:

carbonarius Köhler, Kohlehändler
casarius Häusler (siehe auch unter Berufe zu finden)
cauponi Krämer, Gastwirt
Chalupner im Sudetenland oft gebräuchliche Bezeichnung für Häusler (siehe auch unter Berufe zu finden)
colona seacritus Bauerauszügler (siehe auch unter Berufe zu finden)
colonus Bauer, Pächter, Siedler, Einwohner
confirmation Bestätigung, Bekräftigung, Konfirmation
confirmatum bestätigt
conjux Braut, Ehefrau, Ehemann, Gemahlin, Gemahl
cooperator Vikar, Kaplan
copulata die Getraute
copulatus der Getraute
copulatio(n) kirchliche Trauung
copuliert getraut
cum mit

 

D:

defuncta die Verstorbene
defuncti des/der Verstorbenen
defunctus der Verstorbene
denator der Verstorbene
dierum Tage
dies Tag
dominus Herr
domuncola hier: Häusler (siehe auch unter Berufe zu finden)

 

E:

eadem am selben Tag
ecclesia Kirche
ecclesia Dei Kirche Gottes
Eidam Schwiegersohn
Einkindschaftsvertrag Zwischen Eheleuten, von denen ein Partner Kinder aus einer ersten Ehe mitbrachte, wurde oft vor der Eheschließung ein sogenannter Einkindschaftsvertrag geschlossen. Dieser regelte, dass der neue Ehepartner die Kinder des anderen als leibliche Kinder anerkennt. Damit waren diese Kinder zukünftig in allen Belangen wie zum Beispiel einer Erbschaft gleichberechtigt mit den zukünftigen Halbgeschwistern.
ejusdem am selben Tag
eodem (die) am selben Tag
et und
ex aus
Exaudi letzter Sonntag vor Pfingsten
exspirare die Seele aushauchen, sterben
extinguitur ausgelöscht, getötet

 

F:

Faulfieber Typhus
filia Tochter
filiola Töchterchen
filiolus Söhnchen
filius Sohn
Fleckfieber Typhus
funus das Begräbnis
furit schnell

 

G:

Gasthaus soziale Einrichtung für Arme, Alte und Waisen
Gazarius abgeleitet vom lateinischen casarius = Häusler (siehe auch unter Berufe zu finden)
gemini Zwillinge
Gevattern Taufpaten

 

H:

hitzige Krankheit Fiebererkrankung, Typhus
hitziges Fieber Typhus
honesta die ehrbare
honestus der ehrbare
hora Stunde
hujatis hiesige(r)

 

I:

ibidem daselbst, ebenda, an der selben Stelle
idem derselbe, dasselbe
in in, bei
incola Einwohner
inquilinis / inquilinus Mieter, hier: Einlieger (siehe auch unter Berufe zu finden)
inter zwischen, unter
item ebenfalls, ebenso
iuvenis junger Mann, Jüngling, ledig

 

J:

Julinger Einlieger (siehe auch unter Berufe zu finden)
junior der Jüngere

 

K:

   

 

L:

ledig unverheiratet
legitima eheliche, rechtmäßige (Tochter)
legitimus ehelicher, rechtmäßiger (Sohn)
loci örtlich
locus Ort

 

M:

mane morgens
maritus Gatte
maritusa Gattin
mater Mutter
matrimonium die Ehe
mensis Monat
meridianus zur Mittagszeit
mortis des Todes
miles Soldat
more solito nach althergebrachter Sitte
moritur er/sie stirbt
mortuus gestorben
mulier die Frau

 

N:

nata geborene Tochter
nate geborene
nativitas Geburt
nativitatis Geburt
natus geborener Sohn

 

O:

obiit er/sie ist gestorben
obire sterben
obitus Tod

 

P:

pago Dorf
Palmsonntag erster Sonntag vor Ostern
parentes Eltern
parochus Pfarrer
partus Geburt
Paten Taufzeugen
pater Vater
patrina Patin
patrini Paten
patrinus Pate
pauper arm, mittellos
Pleuresie Rippen- / Brustfell- / Lungenentzündung
post nach
postmeridianus des Nachmittags
post mortem nach dem Tod
praedianus Gutsbesitzer
pro für, vor
Probant Ahnenträger
proclamation Aufgebot
proclamiert aufgeboten

 

Q:

quae welche (weiblich)

 

R:

renata getaufte Tochter
renatus getaufter Sohn
rusticus Bauer (siehe auch unter Berufe zu finden)

 

S:

senior der Ältere
sepeliuntur sie werden bestattet
sepultura Begräbnis
sepultus begraben
sermo(n) Rede, Predigt, Leichenpredigt
sexagesima 8. Sonntag vor Ostern
sponsa Braut
sponsus Bräutigam
sposponderat geloben
spuria uneheliche Tochter
spurius unehelicher Sohn
suae sein, seine
susceptor Gevatter

 

Sch:

Schlagfluß Schlaganfall

 

St:

St. Stephanstag 2. Weihnachtsfeiertag

 

T:

testes Zeugen
Trinitatis erster Sonntag nach Pfingsten

 

U:

uterque alle beide
uxor die Ehefrau
uxoris der Ehefrau
uxorius angetrautes Weib
uxorejus angetrautes Weib

 

V:

verbo Dei das Wort Gottes
vesperum abends
vidua die Witwe
viduus der Witwer
vilicus Gärtner, Meier, Verwalter (siehe auch unter Berufe zu finden)
virgine Jungfrau
vota secunda zweite Ehe
vulgo alias, auch bekannt als

 

W:

Wehmutter Hebamme
weiland ehemals, verstorben
Wittibin Witwe

 

X:

xti Abk. defuncti = des Verstorbenen

 

Z:

   

 

 

 

 

 

<<< zurück zu " Fachbegriffe " 

 


 © 2008 by Marcus Reichel   MR

Letzte Aktualisierung 25.05.2014